„Sportwissenschaft für Nordrhein-Westfalen“

Das Sportministerium des Landes Nordrhein-Westfalen vergibt den Landespreis „Sportwissenschaft für NRW“ im Jahre 2017.

Der „Sport and Exercise Science Award of NRW“ wird in zwei Kategorien vergeben. Er zeichnet einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin aus den Bereichen Lebenswissenschaften (Bewegungs- und Trainingswissenschaften, Psychologie oder Medizin) sowie einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin aus den Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften für herausragende Leistungen in der Sportwissenschaft aus.

Die auszuzeichnenden Personen sollten dem Land Nordrhein-Westfalen eng verbunden sein. Sie arbeiten wissenschaftlich in Nordrhein-Westfalen bzw. stehen mit ihrem wissenschaftlichen Wirken in engem Bezug zum Land Nordrhein-Westfalen.

Die auszuzeichnenden Personen greifen bedeutende Problemstellungen und Themen in Sportwissenschaft und Sport auf, die die Entwicklung in Praxis und Theorie innovativ voranbringen. Ihre Arbeit sollte sich durch besondere wissenschaftliche Qualität und Originalität und durch thematische Aktualität auszeichnen.

Kandidaten und Kandidatinnen für den NRW-Landespreis können von anderen Personen sowie von Hochschulen, Instituten, Organisationen, Stiftungen etc. vorgeschlagen werden. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen. Der Vorschlag ist qualifiziert zu begründen.

Mit der Verleihung des NRW-Landespreises „Sportwissenschaft für NRW“ ist eine Geldsumme von jeweils 15.000,00 Euro verbunden. Der Preis wird im Rahmen einer Feierstunde verliehen.

Die Vorschläge sind an das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Abteilung Sport, Sportstätten, z. H. Dr. Ulrike Kraus, Haroldstraße 4, 40213 Düsseldorf, zu senden. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2017 (Poststempel). Ein Rechtsanspruch auf den Preis besteht nicht; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post Navigation